MUSEEN AUF DER PLASSENBURG

Familiennachmittag

am Sonntag, dem 9. Juni 2019

von 11 - 18 Uhr

Eine tolle Gelegenheit, einen kurzweiligen Familiennachmittag zu verbringen, bietet sich am Pfingstsonntag von 11 bis 18 Uhr auf der Plassenburg.

Das Landschaftsmuseum Obermain sowie das Deutsche Zinnfigurenmuseum laden in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Schlösserverwaltung zu interessanten Führungen und Aktionen zum Staunen und Mitmachen ein. Nach dem großen Erfolg in den letzten beiden Jahren gibt es auch dieses Mal wieder eine bunte Mischung für Jung und Alt und das bei freiem Eintritt.

Dazu Oberbürgermeister Henry Schramm: „Das Programm steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Eröffnung unserer neuen Miniaturen-Ausstellung „Mensch, Monster, Maschine“. Dargestellt wird die Welt der Feen und Elfen, der Drachen und Trolle, der Mumien und Vampire. Mit Star Wars, Raumschiff Enterprise und anderen erleben die Besucher einen fantastischen Blick in die Zukunft.

Das besondere Highlight dieser Ausstellung ist ein 12 m² großes interaktives Diorama aus den Fantasy-Romanen „Warhammer“.

Lebendige „Star Wars“ - Figuren mit aufwendigen, originalgetreuen Kostümen laden zu Selfies ein. Kinder können beim Table Top – Spiel unter fachkundiger Anleitung selbst Raumkreuzer positionieren und Schlachten lenken. Tolle Fantasy- und Science Fiction – Figuren können bemalt werden. Auch kann man kleine Dioramen fertigen und mit nach Hause nehmen. Bei einem Quiz gibt es schöne Preise gewinnen.

Die Lichtschwerter in „Star Wars“ haben sich aus den Kendo-Techniken entwickelt.  Die Kendo-Gruppe Bayreuth zeigt Schaukämpfe  in traditioneller Bekleidung und Rüstung mit Bambus-Schwertern. Im Schönen Hof gib es eine Schwertschule zum Mitmachen. Man lernt, wie man ein Schwert hält, die grundlegende Körperhaltung sowie Bewegungs- und Angriffstechniken.

Mit Musik und Tanz können Kinder mit der Musikpädagogin in ferne Fantasiewelten reisen.

Den ganzen Nachmittag über gibt es kurzweilige Burg- und Museumsführungen und eine Entdeckungsreise in die Unterwelt der Burg. Die Besucher können erfahren, warum die Preußen schneller schießen oder die Geheimnisse der Schloßkirche entdecken. Es geht um „Schätze über Schätze“ oder die verschiedenen Kontinente im Zinnfigurenmuseum. Ritter „Georgius“ lädt zu einer Reise ins Mittelalter ein. Gerne können drei Museen auch in „eigener Regie“ erkundet werden.

Am Familiennachmittag wird die Zinngießerwerkstatt geöffnet. Man kann dem Zinngießer über die Schulter gucken und viel Interessantes über die Kunst des Zinngießens erfahren.

Zauberhafte Film-Musik mit dem Duo „ThomKa“ rundet das Programm ab.

Das Museumscafe hat geöffnet. Weitere Informationen gibt es im Info-Flyer:

  

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren